Veröffentlich am 17. Oktober 2021

Gruppenturnier

Gruppenturnier bzw. Gruppenphase ist ein Turniermodus bei dem alle Teilnehmenden in verschiedene Gruppen aufgeteilt werden und innerhalb einer Gruppe gegen alle Konkurrenten antretten.

Überblick

Die Gruppenphase bzw. ein Gruppenturnier ist eine Turnierform, in der alle Teilnehmenden in eine variable Anzahl an Gruppen eingeteilt werden. Innerhalb einer Gruppe spielen alle Teilnehmenden gegeneinander, woraus sich Ranglisten innerhalb der Gruppen ergeben. Ein Gruppenturnier mit lediglich einer Gruppe stellt eine Sonderform der Gruppenphase dar, die als "Jeder-gegen-Jeden"- oder auch Rundenturnier bezeichnet wird. In der Regel wird die Gruppenphase in Verbindung mit anderen Turnierformen gespielt, da sich gruppenübergreifend ein/e Sieger*in nicht immer fair bestimmen lässt. Bei vielen Turnieren folgt auf die Gruppenphase eine K.O.-Runde, bei der die bestplatzierten Teilnehmenden aus den verschiedenen Gruppen für die Endrunde qualifiziert sind. Die alleinige Durchführung von Gruppenturnieren bietet sich in der Regel an, wenn sich mehrere Teilnehmende für ein Folge-Turnier qualifizieren, sodass es in jeder Gruppe eine*n Sieger*in geben kann.

Auch wir bei Turnonio bieten die Gruppenphase als Turnierform an. Starte direkt dein eigenes Turnier. Los gehts!

Entscheidend bei der Gruppenphase ist die Auslosung der Teilnehmenden vor Turnierbeginn. Da Spielstärken in der Regel nicht beachtet werden, können Gruppenstärken sehr variieren, sodass auch spielstarke Teilnehmende in Kombination mit einer K.O.-Phase schon in der Gruppenphase ausscheiden. Um das Ungleichgewicht auszugleichen, können schon vor der Auslosung die spielstärksten Teilnehmenden in einer Gruppe gesetzt werden, sodass diese erst in Folgerunden oder Turnieren aufeinander treffen.

Die Gruppenphase wird in der Regel rundenbasiert durchgeführt, sodass bei einer geraden Anzahl an Teilnehmenden zu jeder Zeit alle Teilnehmenden an einem Spiel beteiligt sind. Bei ungeraden Gruppengrößen muss in jeder Runde jemand aussetzen. Für die Berechnung der Runden wird das Rutschsystem (Englisch circle method) oder Paarungstafel (englisch Berger tables) verwendet.

Wir bei Turnonio nutzen für die Berechnung der Spiele das Rutschsystem.

Für die Gruppenphase ergeben sich folgende Berechnungen pro Gruppe bei n = Anzahl Spielende in der Gruppe:

Anzahl Spiele (n / 2) * (n - 1)
Maximale Anzahl paralleler Spiele n / 2
Maximale Anzahl Spiele pro Teilnehmer*in n - 1

Beispiel & Durchführung

In diesem Beispiel nutzen wir zwei Gruppen mit insgesamt 8 Teilnehmenden. Dazu werden die Teilnehmenden zufällig in die beiden Gruppen aufgeteilt, bevor die Spielklasse gestartet wird.

Nachdem die Zuordnung abgeschlossen ist, können die ersten Spiele direkt gestartet werden. In diesem Beispiel wird das Rutschsystem verwendet, sodass in jeder Runde alle Teilnehmenden an einem Spiel beteiligt sind.

Nachdem alle Runden beendet sind, ergeben sich zwei Gewinner*innen, die jeweils alle Spiele gewonnen haben. Die Platzierungen 2 bis 4 in Gruppe zwei ergeben sich aus der Anzahl der gewonnenen Sätze.

Varianten

Doppelrunde / Rückrunde

Eine Variante des Gruppenturniers ist die Doppelrunde bzw. die Durchführung eines Hin- und Rückspiels. Dabei wird jedes Spiel zweimal ausgetragen, wobei jeder Teilnehmende einmal das Heimrecht hat.

Für die Anzahl der Spiele pro Teilnehmendem ergeben sich damit 2 * (n - 1) Spiele. Das Turnier hat damit insgesamt (n / 2) * (n - 1) * 2 Spiele.

Typische Sportarten

Die Gruppenphase findet sich in vielen Sportarten wieder. Insbesondere im Fußball wird zu Welt- und Europameisterschaften die Gruppenphase als Vorrunde verwendet. In der Fußball-Bundesliga wird die Variante der Doppelrunde mit nur einer Gruppe gespielt. Beim Tischtennis, Eishockey, Handball und vielen weiteren Ballsportarten findet das Gruppenturnier ebenfalls Verwendung.